High Heels & Plateau Pumps in 360° Ansicht

High Heels: Fakten, Fakten, Fakten!

High Heels: Fakten, Fakten, Fakten!

Schuhe kann man bekanntlich nie genug haben, oder? Letztendlich unterstützen sie die unterschiedlichsten Stilrichtungen und können ein sonst unauffälliges Outfit zu einem richtigen Hingucker machen. Doch was genau fasziniert uns Frauen so an High Heels? Bei vielen Damen heißt es: Je höher desto besser. Wobei sich die Frage stellt, ab wie viel Zentimetern darf sich ein Schuh als High Heel betiteln? Und wieso sind die hohen Hacken eigentlich so begehrt? Hier nun einige Fakten und Wissenswertes rund um den eleganten, hohen Schuh!

Schuhe sind nicht gleich Schuhe!

Creme, Plateau, Schleifen, Nieten – High Heels sind unglaublich wandelbar und bleiben dabei trotzdem stets weiblich und feminin. Ein schicker Schuh macht aus jeder Frau eine Lady und verleiht das gewisse Etwas. Dennoch bleiben einige Fragen offen, die sich die Damenwelt entweder noch nie gestellt hat oder sie schlichtweg nicht beantworten kann. Im Folgenden geben wir einige Fakten rund um die geliebten Stücke, die Sie im Schrank horten und machen Sie zur absoluten High-Heels-Expertin!

    Kobi Levi Toucan

    Kobi Levi Toucan

  • Wieso sind High Heels sexy?Ja, warum eigentlich? Ganz wichtig hierbei: Nur wer fest und sicher auf den hohenTretern laufen kann, wirkt letztendlich auch sexy. Denn es ist zumeist die Gangart und die Körperhaltung, welche den Schuh so weiblich macht. Wer grazil und problemlos auf 12 Zentimeter hohen Absätzen laufen kann, der betont beim Gang den Po und auch die Brustpartie. So finden laut einer Online-Umfrage 94 Prozent der Männer Frauen in High Heels sexy. Doch wieso? Als Gründe hierfür liefern die Herren der Schöpfung die optische Verlängerung der Beine, die schon erwähnte Gangart und viele finden wiederum, dass die Proportionen der Dame harmonischer wirken.
  • Was ist das absolute Must-have 2012? Ganz klar, diesen Sommer dominiert der Color-Blocking-Trend die Modeszene. So finden sich jene Trends 2012 bei Zalando bereits in Massen. Ebenfalls darf ein Schuh in Pastelltönen nicht im Kleiderschrank fehlen – bevorzugt werden Modelle in Mint.
  • Welcher Schuh darf sich „High Heel“ nennen? Ab einer Höhe von zehn Zentimetern darf sich ein Schuh als High Heel betiteln. Dabei ist es vollkommen egal, wie der Heel ansonsten daherkommt. Ob nun als Halbschuh, Sandalette oder mit Bleistift-Absatz. Hat der High Heel wiederum eine Plateausohle, nennt man ihn zumeist Plateauschuh. Ansonsten bestimmt lediglich der Absatz selbst darüber, ob ein Schuh hoch genug ist, um High Heel zu heißen. Allerdings erhalten Schuhe ab 14 Zentimetern eine andere Bezeichnung, wie beispielsweise Fetish-Heel, Balletheel oder Skyscraper. Je nach eigenen Vorlieben kann man hier eine entsprechende Höhe wählen.
  • Wie viel kosten die teuersten Heels der Welt? Schuhdesigner Stuart Weitzman hat die wertvollsten Heels der Welt erschaffen. Sie bestehen komplett aus Gold und tragen den Namen „Retro Rose“. Denn der Designer hat zwei Rosen an die Schuhe angebracht, welche aus 1800 Diamanten bestehen. Insgesamt haben die Edeltreter einen Wert von einer Million Dollar.
  • Wie viele Schuhe besitzt eine Frau im Durchschnitt? Hierzu gibt es verschiedene Studien, welche auf immer wieder andere Ergebnisse kommen. So liegen diese zwischen 13 bis 25 Paar Schuhen pro Dame. Mädels, da geht noch was!